HKA – HEIMATKUNDLICHER ARBEITSKREIS

Der Arbeitskreis besteht aus Mitgliedern mit verstärktem Interesse an der geologischen und kulturellen Geschichte der Heimat. Er besteht seit 1998 und befasst sich seit 2001 mit der Dokumentation über die Ankunft der Sudetendeutschen und anderer Vertriebener in Thannhausen und Umgebung. Unter dem Arbeitstitel: „Angekommen“ werden Lebensgeschichten nach Erzählungen von Heimatvertriebenen aufgeschrieben, redaktionell bearbeitet und veröffentlicht.

Bisherige Initiativen

Geschichte und Geschichten von Heimatvertriebenen unserer Region

Plakat Ausstellung Im September 2011- zum 65. Jahrestag der Vertreibung, wurde eine Dokumentation in Form einer Ausstellung der Öffentlichkeit angeboten.




zur Übersicht